Волфганг Козак (на немски: Wolfgang Kosack) е немски египтолог и коптолог.

Волфганг Козак
Wolfgang Kosack
германски историк
Роден

Националност  Германия
Учил в Бонски университет
Научна дейност
Област История
Работил в Берлинска държавна библиотека

БиографияРедактиране

Роден е на 29 октомври 1943 г. в Берлин.

Волфганг Козак защитава докторска дисертация на тема „Легендата в коптската култура. Изследвания на словесния фолклор на Египет“ през 1970 г. в Бонския университет. Преводач е на различни древни коптски текстове.

В продължение на няколко години работи с Мустафа Махер като редактор в германо-арабското списание за култура Armant, издавано от Хелмут Биркенфелд. Работи и като библиотекар в Държавната библиотека на Берлин. Живее и работи в Берлин.

БиблиографияРедактиране

  • Wenz, W., Spanz, B. & Kosack, W., „Blick in die Vergangenheit: Ägyptische Mumie im Röntgenlicht“, Der Radiologe 15, 1975, 45 – 49.
  • Die Legende im Koptischen. Untersuchungen zur Volksliteratur Ägyptens. Habelt, Bonn 1970.
  • Historisches Kartenwerk Ägyptens. Altägyptische Fundstellen. Mittelalterliches arabisches Ägypten.
  • Koptische Kultur (Delta, Mittelägypten, Oberägypten). Bearbeitet, gezeichnet und kommentiert, Bonn 1971.
  • Der Gattungsbegriff "Volkserzählung", Fabula, Berlin-New York 12, 1971, 18 – 47.
  • „Koptische Kirchenlieder der Osterzeit“, Armant 7, 1970, 5 – 44.
  • „Antike Touristen in Aegypten“, Armant 13, 1974, 3 – 20.
  • „Ein altaegyptisches Hausbuch der Tiermedizin“, Armant 3, 1969, 172 – 184.
  • „Hieroglyphen – die Entzauberung ihres Geheimnisses“, Armant 2, 1968, 69 – 100.
  • „Ein satirischer Briefwechsel zwischen Hori und Amenemope“, Armant 2, 1968, 104 – 112.
  • „Eine neue Droge in der altägyptischen Medizin“, Armant 1, 1968, 2 – 10.
  • „Zwei koptische Texte aus der Bonner Universitätsbibliothek“, Muséon 85, 1972, 419 – 424.
  • Alltag im alten Ägypten. Aus der Ägyptensammlung des Museums. Städtische Museen, Freiburg im Breisgau 1974.
  • Lehrbuch des Koptischen. Teil I: Koptische Grammatik. Teil II: Koptische Lesestücke. Akademische Druck- und Verlagsanstalt, Graz 1974, ISBN 3-201-00889-3.
  • Antike Kultur auf Münzen von Qarara. Städtische Museen, Freiburg im Breisgau 1977.
  • Der medizinische Papyrus Edwin Smith. The New York Academy of Medicine, Inv. 217; Neu in Hieroglyphen übertragen, übersetzt und bearbeitet: Berlin 2011; Christoph Brunner, Basel 2012, ISBN 978-3-033-03331-3.
  • Der koptische Heiligenkalender. Deutsch – Koptisch – Arabisch nach den besten Quellen neu bearbeitet und vollständig herausgegeben mit Index Sanctorum koptischer Heiliger, Index der Namen auf Koptisch, Koptische Patriarchenliste, Geografische Liste. Christoph Brunner, Berlin 2012, ISBN 978-3-9524018-4-2.
  • Die altägyptischen Pyramidentexte. In neuer deutscher Uebersetzung; vollständig bearbeitet und herausgegeben von Wolfgang Kosack Christoph Brunner, Berlin 2012, ISBN 978-3-9524018-1-1.
  • Ägyptische Zeichenliste I. Grundlagen der Hieroglyphenschrift. Definition, Gestaltung und Gebrauch ägyptischer Schriftzeichen. Vorarbeiten zu einer Schriftliste. Berlin 2012, Verlag Christoph Brunner Basel 2012, ISBN 978-3-9524018-0-4
  • Ägyptische Zeichenliste II. 8500 Hieroglyphen aller Epochen. Lesungen, Deutungen, Verwendungen gesammelt und bearbeitet. Berlin 2013, Verlag Brunner Christoph, ISBN 978-3-9524018-2-8
  • Schenute von Atripe De judicio finale. Papyruskodex 63000.IV im Museo Egizio di Torino. Einleitung, Textbearbeitung und Übersetzung herausgegeben von Wolfgang Kosack. Berlin 2013, Verlag Brunner Christoph, ISBN 978-3-9524018-5-9
  • So viel zum Thema Moses...: Neue Fragen zum Alten Testament. Die Schlechte und die Gute Nachricht. Für Juden, Christen, Moslems. Books on Demand. Norderstedt, 2013. ISBN 978-3-9524018-6-6
  • So viel zum Thema Islam: Neues von der Botschaft Muhammads, über das „Buch, was man lesen muss“, für Juden, Christen, Moslems. Books on Demand. Norderstedt, 2013. ISBN 978-3-7322-3240-6
  • Die altägyptischen Personennamen. Ein Beitrag zur Kulturgeschichte Aegyptens. Berlin 2013, Verlag Christoph Brunner ISBN 978-3-9524018-7-3
  • Kurze Sprachlehre des Mittelägyptischen. Verlag Christoph Brunner, Basel 2013, ISBN 978-3-9524018-8-0.
  • Koptisches Handlexikon des Bohairischen. Koptisch – Deutsch – Arabisch. Verlag Christoph Brunner, Basel 2013, ISBN 978-3-9524018-9-7.
  • Shenoute of Atripe „De vita christiana“: M 604 Pierpont-Morgan-Library New York/Ms. OR 12689 British-Library/London and Ms. Clarendon Press b. 4, Frg. Bodleian-Library/Oxford. Introduction, edition of the text and translation into German by Wolfgang Kosack / Verlag Christoph Brunner, Basel 2013. ISBN 978-3-906206-00-4
  • Essen und Trinken im alten Aegypten: Bildliche Darstellungen, hieroglyphische Texte und die Bearbeitung der Quellen. Christoph Brunner, Berlin 2014. ISBN 978-3-906206-03-5.
  • Basilios „De archangelo Michael“: sahidice Pseudo – Euhodios „De resurrectione“: sahidice Pseudo – Euhodios „De dormitione Mariae virginis“: sahidice & bohairice: < Papyruskodex Turin, Mus. Egizio Cat. 63000 XI. > nebst Varianten und Fragmente. In Parallelzeilen ediert, kommentiert und übersetzt von Wolfgang Kosack. Verlag Christoph Brunner, Berlin 2014. ISBN 978-3-906206-02-8.
  • Novum Testamentum Coptice: Neues Testament, Bohairisch, ediert von Wolfgang Kosack. Novum Testamentum, Bohairice, curavit Wolfgang Kosack. Koptisch – Deutsch. Verlag Christoph Brunner, Basel 2014. ISBN 978-3-906206-04-2.
  • Ost-Märchen. Gedanken und Erinnerungen an eine längst vergangene Zeit. Berlin, zum 60. Jahrestag der Republik -(für Westler) 7. Oktober 2010. Verlag Christoph Brunner, Basel 2014. ISBN 978-3-906206-05-9.
  • Geschichte der Gnosis in Antike, Urchristentum und Islam. Texte, Bilder, Dokumente. 525 Seiten. Christoph Brunner, Basel 2014. ISBN 978-3-906206-06-6
  • Collectanea Aegyptiaca. Aufsätze und Studien zur Kulturgeschichte des Alten Aegyptens. Verlag Christoph Brunner, Basel 2014. ISBN 978-3-906206-08-0.
  • Hallo, ihr Lebenden auf der Erde! Teil I. + II. Lebensberichte aus der Pharaonenzeit auf Gräbern und Denksteinen. Gesammelt, übersetzt und kommentiert. 800 Seiten. Verlag Christoph Brunner, Basel 2014. ISBN 978-3-906206-09-7.
  • Islamische Schriftkunst des Kufischen Geometrisches Kufi in 593 Schriftbeispielen. Deutsch – Kufi – Arabisch. 380 Seiten. Verlag Christoph Brunner, Basel 2014, ISBN 978-3-906206-10-3.
  • Die koptischen Akten der Konzile von Nikaia und Ephesos. Textfragmente und Handschriften in Paris, Turin, Neapel, Wien und Kairo. In Parallelzeilen herausgegeben, bearbeitet und übersetzt. Koptisch – Deutsch. Verlag Christoph Brunner, Basel 2015, ISBN 978-3-906206-07-3.
  • Berliner Hefte zur ägyptischen Literatur 1 – 12: Teil I. 1 – 6/ Teil II. 7 – 12 (2 Bände). Paralleltexte in Hieroglyphen mit Einführungen und Uebersetzung. Deutsch – Hieroglyphen / Wolfgang Kosack. ISBN 978-3-906206-11-0.
  • Geschichte der Gnosis II.: Jesus und das neue Testament. Eine Botschaft Christi. Für Juden, Christen, Moslems. Verlag Christoph Brunner, Basel. ISBN 978-3-906206-12-7.
  • Collectanea Coptica. Die titellose gnostische Schrift „Traktat vom Urvater Sêtheus“ aus dem Codex Brucianus. Nag Hamadi Codex VI, 48 – 51, 23 Platons Politeia in einer koptischen Übersetzung Schenute oder nicht? (Pierpont-Morgan-Library/New York + Univ. Michigan) Die koptischen Psalmenkonkordanzen. Lesen und Schreiben im Ägypten der Spätantike. Velag Christoph Brunner, Basel 2015. ISBN 978-3-906206-13-4.
  • Hiera Grammata. Beiträge zur Entstehung ägyptischer Hieroglyphen. Verlag Christoph Brunner, Basel 2015. ISBN 978-3-906206-15-8.
  • Aegyptologie im Umbruch. Eine Streitschrift. Verlag Christoph Brunner, Basel 2015. ISBN 978-3-906206-16-5.
  • Kurze Geschichte der Kopten. Christoph Brunner, Basel 2015, ISBN 978-3-906206-17-2.
  • Ein zweiter Rembrandt: „Die Staalmeesters“ – Kunsthistorische Studie – Christoph Brunner, Basel 2015, ISBN 978-3-906206-14-1.
  • Koptische Lehrbriefe Bohairisch. Deutsch – Koptisch – Arabisch – Bohairisch. Christoph Brunner, Basel 2016. ISBN 978-3-906206-20-2.
  • Nu mute gi liden den bitteren doet... Der Berliner Totentanz. Kritischer Text, Uebersetzung und Kommentar des niederdeutschen Gedichts. Christoph Brunner, Basel 2016. ISBN 978-3-906206-22-6.
  • Fellachenmärchen. Märchen im ägyptisch-arabischen Volksdialekt. Verlag Christoph Brunner, Basel 2016. ISBN 978-3-906206-26-4.
  • Schachmatt. Kaskade der Seltsamkeiten. Historische Groteske in 11 Bildern. Verlag Christoph Brunner, Basel 2016. ISBN 978-3-906206-26-4.
  • Japanische Manga – Love Story: „Yura, Makoto und die Liebe.“ von Katsu Aki. Eine kritische Würdigung. Hamburg: Carlsenmanga 2004 – 2013. Verlag Christoph Brunner, Basel 2016. ISBN 978-3-906206-27-0.
  • Die Menlichen Krefte der Liebe: Zur Frage der Sexualität Friedrichs des Grossen. Studien und Quellen. Verlag Christoph Brunner, Basel 2016. ISBN 978-3-906206-23-3.
  • Die Wurzel Jesse zu Xanten.: Die Predella des Marienaltars, ein spätes Meisterwerk Heinrich Douvermanns. Beschrieben, erklärt und erläutert. Verlag Christoph Brunner, Basel 2016. ISBN 978-3-906206-29-5.
  • Lexikon des Gräcoägyptischen. Transkriptionen, Hieroglyphen und koptische Belege mit einer Einführung in die Aussprache des Altägyptischen. 3 Bände. Verlag Christoph Brunner, Basel2016 ISBN 978-3-906206-24-0
  • Zeremonialtexte der Dritten Dynastie. Pap. Ramesseum B + E und der Schabakostein. Neu herausgegeben, bearbeitet und übersetzt. Verlag Christoph Brunner, Basel 2016, ISBN 978-3-906206-34-9.
  • Frühe Kunst im Orient. Ein Ausweg aus der Misere des Islam – IS und Euroislam in der Krise – Christoph Brunner, Basel 2016, ISBN 978-3-906206-36-3.
  • Persische Sinnsprüche. Vierzeiler von Omar Chajjam. Christoph Brunner, Basel 2016, ISBN 978-3-906206-37-0.
  • Schrift der Pharaonen. Hieroglyphen für Anfänger. Mit zahlreichen Schriftproben, 140 Abbildungn und 500 Hieroglyphen. Christoph Brunner, Basel 2017, ISBN 978-3-906206-38-7.
  • Sadi. Buch der Weisheit.(Pand Nameh). Mit einem Nachwort aus dem Persischen übersetzt und nachgedichtet von Wolfgang Kosack. Christoph Brunner, Basel 2017. ISBN 978-3-906206-39-4
  • Wo die Wüste sich dehnt und die Nilflut rollt... Biblisches und muslimisches Aegypten im Spiegel deutscher Dichtung. Ausgewählt und zusammengestellt von Wolfgang Kosack. Christoph Brunner, Basel 2017. ISBN 978-3-906206-41-7.
  • Pheidias? Die Archäologie des klassischen Aegyptens auf dem Prüfstand. Christoph Brunner, Nunningen 2017, ISBN 978-3-906206-43-1
  • Wozu sind die Aegyptologen gut? Aegyptologie im Abend – und im Morgenland. Christoph Brunner, Nunningen 2017, ISBN 978-3-906206-44-8
  • Unter Palmen und Tempelruinen. Das alte Aegypten im Spiegel der Deutschen Dichtung. Ausgewählt und zusammengestellt von Wolfgang Kosack. Christoph Brunner, Nunningen 2017, ISBN 978-3-906206-45-5
  • Wolfgang Kosack: Wörterbuch der ägyptischen Sprache. Herausgegeben von Adolf Erman und Hermann Grapow. Erweitert, korrigiert und ergänzt von Wolfgang Kosack. 5 Bände, 5644 Seiten. Christoph Brunner, Nunningen 2018, ISBN 978-3-906206-40-0.
  • Geschichten aus einem Verlag. Beiläufige Chronik des „Verlags Christoph Brunner“. Christoph Brunner, Nunningen 2018, ISBN 978-3-906206-49-3.
  • Kurze Geschichte des Altägyptischen. Basisgrammatik für Fortgeschrittene. Christoph Brunner, Nunningen, 2018, ISBN 978-3-906206-50-9.
  • Der versteinerte Islam. IS, Islamisten und wir. Verlag Christoph Brunner, Nunningen 2019, ISBN 978-3-906206-51-6.

Външни препраткиРедактиране

    Тази страница частично или изцяло представлява превод на страницата „Wolfgang Kosack“ в Уикипедия на немски. Оригиналният текст, както и този превод, са защитени от Лиценза „Криейтив Комънс – Признание – Споделяне на споделеното“, а за съдържание, създадено преди юни 2009 година – от Лиценза за свободна документация на ГНУ. Прегледайте историята на редакциите на оригиналната страница, както и на преводната страница, за да видите списъка на съавторите. ​

ВАЖНО: Този шаблон се отнася единствено до авторските права върху съдържанието на статията. Добавянето му не отменя изискването да се посочват конкретни източници на твърденията, които да бъдат благонадеждни.​